Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ePaper - CCN Ausgabe - Number 2013-2

* Efient Fachinformation (Stand Juli 2012). # Besondere Anwendungsbeschränkungen siehe Efient Fachinformation (Stand Juli 2012). 1. Kushner FG et al. Circulation 2009(120), 2271-2306. 2. Steg Ph et al. Euro Heart J 2012(33), 2569–2619. 3. Hamm CW et al. Euro Heart J 2011(32), 2999–3054. 4. Jneid H et al. Circulation 2012(126), 875-910. 5. Levine G et al. Circulation 2011; published online Nov 7, 2011; doi:10.1161/ CIR.0b013e31823a5596. DEEFI00055b Efient® 10 mg Filmtabletten. Efient® 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Prasugrel. Zusammensetzung: Jede Filmtablette enthält 10 mg bzw. 5 mg Prasugrel (als Hydrochlorid). Sonstige Bestand- teile: mikrokristalline Cellulose, Mannitol (E421), Croscarmellose Natrium, Hypromellose (E464), Magnesiumstearat, Lactose Monohydrat, Titaniumdioxid (E171), Triacetin (E1518), Eisen (III) oxid (E172) {nur 10 mg Tabletten}, Eisen (III) hydroxid oxid x H2 O (E172), Talkum. Anwendungsgebiete: Efient ist in Kombination mit Acetylsalicylsäure (ASS) angezeigt zur Prävention atherothrombotischer Ereig- nisse bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (d. h. instabiler Angina pectoris, Nicht ST (Strecken )Hebungsinfarkt [UA/NSTEMI] oder ST (Strecken )Hebungsinfarkt [STEMI]) mit primärer oder verzö- gerter perkutaner Koronarintervention (PCI). Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Aktive pathologische Blutung. Schlaganfall oder transito- rische ischämische Attacke (TIA) in der Anamnese. Schwere Leberfunktionsstörung (Child Pugh Class C). Nebenwirkungen: Sehr häufig (≥ 1/10), häufig (≥ 1/100, < 1/10), gelegentlich (≥ 1/1.000, < 1/100), selten (≥ 1/10.000, < 1/1.000), sehr selten (< 1/10.000), nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Häufig: Anämie, Hämatom, Epistaxis, gastrointestinale Blu- tung, Hautausschlag, Ekchymose, Hämaturie, Hämatom an der Punktionsstelle, Blutung an der Punktionsstelle, Bluterguss nach stumpfer äußerer Einwirkung. Gelegentlich: Über- empfindlichkeitsreaktion einschließlich Angioödem, Augenblutung, Bluthusten, retroperitoneale Hämorrhagie, rektale Hämorrhagie, Blutstuhl, Zahnfleischbluten, Blutung nach Eingriff, Schlaganfall. Selten: Thrombozytopenie, subkutane Hämatome. Nicht bekannt: Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP). Warnhinweise: Enthält Lactose. Patienten mit der seltenen hereditären Galactose Intoleranz, Lapp Lactase Mangel oder Glucose Galactose Malabsorption sollten Efient nicht einnehmen. Weitere Warnhinweise s. Fach- information. Verschreibungspflichtig. Pharm. Unternehmer: Eli Lilly Nederland B.V., Grootslag 1-5, 3991 RA, Houten, Niederlande Vertrieb: Lilly Deutschland GmbH, Wer- ner-Reimers-Straße 2-4, 61352 Bad Homburg, Deutschland und Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, Ganghoferstr. 70a, 80339 München Stand der Information: Oktober 2011 1x täglich*

Pages